Sonntag, 7. Juni 2015

Kinderschwimmen - unsere Philosophie

Neben den Baby-, Kleinkinder- und MuVaKi-Plauschgruppen bieten wir auch für Kinder ab 3-4 Jahren 
Kinderschwimmkurse an!
Der Vorteil unserer Schwimmschule liegt darin, dass wir in den Therapiebädern "Stiftung Kronbühl" und VALIDA sehr warme Wasser- und Lufttemperaturen haben und so auch ängstliche Kinder in den Lektionen nicht frieren.
Unsere Philosophie ist es, dass die Kinder kindgerecht und mit kleinen Bildnissen, Erzählungen durch diese Beginner-Kurse geführt werden.  Unsere Kurse werden in Kleinstgruppen bis maximal 5 Kindern durchgeführt.
Wir schwimmen mit den Lieblingstieren aus dem ZOO, ahmen deren Bewegungen nach. Begonnen wird
-mit Gleit und Schwimmübungen auf dem Rücken ("kleiner Käfer"),
-Blubbern unter Wasser, den Kopf ins Wasser platschen ("Schildkröte"),
-das Gleichgewicht sitzend auf einer Noodle (unserem Velo) zu halten 
-ein "Tigersprung" durch den Reifen ins tiefe Wasser oder
-Seefahrten auf dem Dampfer (grosse Matte) und mit dem Boot (kleines Brettchen.

kindgerechte Übungen in unseren Schwimmkursen
 Kinder erkennen ihren Körper und  bekommen ein Wassergefühl; sie fühlen sich im Wasser wohl wie "ein Fisch"; spüren aber auch die Gefahren, wenn man z.B. ins tiefe Wasser geschubst wird - dann ohne Panik an den 1m entfernten Beckenrand kommen, ist ein tolles Gefühl! Unsere Schwimmkinder werden mutig, bekommen mehr Selbstwertgefühl und versuchen ganz intuitiv individuelle Schwimmbewegungen anzuwenden. Dies sieht für uns Erwachsene gar nicht wie das gewohnte Brust-Schwimmen aus, aber es macht den Kindern Spass, sie haben Respekt, aber keine Angst mehr vor dem Wasser!
... ein Sturm zieht auf und unsere Dampferfahrt wird unruhig ...

Aus meiner langjährigen Erfahrung heraus, empfehle ich den Eltern mit den 2,5 ... 3jährigen Kindern einen MuVaKi-Schwimmkurs zu besuchen - die Kinder absolvieren ähnliche Übungen auf den Armen der Eltern, lernen das Bad und die Kursleiterin kennen, werden mit den Kursabläufen vertraut. Natürlich können Sie sich auch gern ähnliche Übungen mit ihren Kindern im eigenen Pool oder in den Ferien ausdenken.

Noch eine Frage wird oft diskutiert: Schwimmbrille ja oder nein?
Meiner Meinung nach unterstützt das Tragen einer Schwimmbrille das Kind im Lernprozess - also warum nicht?! Bitte achten Sie, dass eine passgerechte Schwimmbrille gekauft wird.
Bei einigen Kindern wende ich auch Ohrstöpsel oder Nasenklammern an. Wenn der kindliche Gleichgewichtssinn noch nicht vollkommen ausgebildet ist, möchten die Kinder ihre Ohren nicht im Wasser haben, dann erleichtern diese Hilfsmittel die Rückenschwimmübungen.