Mittwoch, 15. Juni 2016

Reisezeit beginnt!

Liebe Schwimmfamilien - 
Bald beginnen die Sommerferien und damit auch die ReiseZEIT und ReiseLUST in der Ostschweiz.
eine lachende Tochter im Disneyland Paris
An dieser Stelle ein paar Tipps, die ich im Laufe meines Mama-Daseins gelernt habe, für Familienreisen mit kleinen Kindern:
  • Reise langfristig vorbereiten - Kinderhotels oder Ferienwohnungen geben auch Eltern ein Gefühl der Erholung (ich selbst bin kein Freund von Robinson-Clubs oder anderen Clubanlagen, aber wem's gefällt ...).
  • Nachttouren mit dem Auto besonders bei langen Strecken bevorzugen 
  • City-Night-Line-Bahnfahrten lieben nicht nur Erwachsene und sind auch aufregend für die ganze Familie.
  • Sind Städtereisen geplant, dann nach Familien-Stadtführungen schauen! In Berlin gibt's diese auch ... und ich habe auch meist schon im Vorfeld unserer Reisen Internet-Infos recherchiert, um zu wissen, welche Kinofilme, Ausstellungen oder besondere Angebote für Kinder empfohlen werden für unseren Zeitraum ...
  • Meine Kinder waren begeisterte Fans von Themenparks - in Disneyland Paris und seinen Themenhotels, aber auch in LEGOLAND oder im PLAYMOBIL FunPark konnten sie tagelang unterwegs sein ... das Ravensburger Spieleland ist besonders bei Kindergarten-KIndern sehr beliebt und sogar für einen Tagesausflug von uns aus geeignet ...
  • Rechtzeitig informieren - Wo bekommt man Leih-Velos oder Velo-Anhänger für den Transport von Kleinkindern? - Wie weit weg ist der Strand oder das nächste Schwimmbad? - Gibt es einen beheizten Swimmingpool? - Ist Kinderbetreuung vor Ort und wie sieht diese aus? (und manchmal lohnen auch die Berichte von anderen Familien, die schon einmal dort waren ...) ...
  • Daran denken, dass es auch am Meer oder an der Ostsee mal stürmt und regnet - Ersatzprogramm einplanen
  • Für meine langen Autofahrten in der Nacht habe ich immer eine extra "Verpflegungstasche" gepackt ... und mit allen ev. notwendigen Dingen ausgestattet und gleich griffbereit verstaut - Windeln - Getränke - Feuchttücher/Waschlappen - kleine, verschliessbare Abfallsäckchen - Nucki - Ersatz-Kuscheltier - Zweit-Sachen - Naschereien wie Gummibärchen - kleine Bücher und Reisespiele ... auch im Flugzeug war dies im Handgepäck ...
Und jetzt allen Reiselustigen viel Spass, Freude und den Eltern vor allem Erholung in ihren Ferien! ... und uns Daheimbleibenden vor allem etwas mehr Sonne und dass der Bodensee doch nicht "überschwappt"! - 35 cm fehlen noch in Rorschach -